Lëtzebuiesch Français Deutsch

Wappen

Wappen der Gemeinde Wahl

4 Felder im Kreuz; 1 und 4 mit waagerechten Streifen in silber und blau, mit rotem Löwen ohne Krone, bei 1 nach außen, bei 4 nach innen gerichtet; 2 und 3 mit waagerechten Streifen in silber und rot. Die 4 Felder sind durch ein breites schwarzes Kreuz getrennt, das jeweils oben und unten, sowie rechts und links bis an den Rand reicht; an seinem Schnittpunkt befindet sich ein goldenes Kreuz, dessen Extreme die Form eines Kleeblatts haben; 5 Rubinen zieren das kleine Kreuz an seinen Extremen und an seinem Schnittpunkt.

Historische Erklärungen

Die Gemeinde Wahl gehörte zum größten Teil den Herrschaften Esch und Useldingen an, außer Heispelt und Kuborn, die unter der Herrschaft der Vogtei von Arlon standen. Auf den Feldern 1 und 4 ist das Wappen Luxemburgs zu sehen, nur ohne Krone. Es erinnert an die Vogtei von Arlon. Die Felder 2 und 3 stellen das Wappen der Familie Esch-Useldingen dar.

Das schwarze Kreuz erinnert an den Deutsch-Orden, dem Rindschleiden angehörte. Die Kirche in Rindschleiden war dem Heiligen Willibrord geweiht, woran das kleine goldene Kreuz mit den Kleeblattspitzen erinnert, das in seinem Ornament auf einen Reliquienschrein hinweist.